topplatz-icon-womo

Celle gehört zu den Top-Plätzen in Deutschland und Europa.

Stellplatzring - Wind sind dabei!

topplatz-icon-womo Celle gehört zu den Top-Plätzen in Deutschland und Europa.
Neues
Newsletter vom 19.08.2020

Newsletter vom 19.08.2020


Unsere erste gemeinsame Radtour zur Teerkuhle nach Hänigsen:

Die heiße Wurst muss in das Brötchen. Oder einfach abbeißen? Mit gebotenem Abstand wird auf das Ergebnis gewartet.

Der Absacker zum Schluss.

Nur noch zusammenpacken, aufräumen und es geht Richtung Heimat, zum Stellplatz nach Celle.

Aus der angekündigten 40km Strecke wurden dann tatsächlich 55 Kilometer. Einige machten noch einen Abstecher zum „Monte Kali“, so wird der Hausberg der Samtgemeinde Wathlingen mehr oder weniger liebevoll genannt. Mit knapp 100m Höhe schon beeindruckend. Dann zum Zwischenstopp Eisdiele. Überraschung, Norbert M. lud zum Eis essen ein! Das hat Zukunft. Hoffentlich.

Wie schon am Vortag schmeckte auf dem Platz eine eiskalte Rotweinbowle. Mit „Corona Abstand“ wurde die Erholungsphase genossen und bereits neue Tourenpläne geschmiedet. Es wird also weitere Vorschläge geben, kostenfrei, also ohne kommerziellen Hintergrund. Echte Kosten werden über eine kleine Umlage gedeckt. Mehr nicht. Es geht ausschließlich um die Pflege der Gemeinschaft.

Im September wird „Fisch“ das (leckere) Thema der Radtour. Und warum dieser eine Treppe braucht.


Wer oder was ist Fiete, den es auch als Plüschtier im Shop gibt?

Unser Maskottchen „Fiete“ ist ein Plüschfrosch, welcher im unteren Teil die Funktion als Bildschirmreiniger durch Mikrofaser hat. Somit kann Fiete zum Reinigen von Bildschirmen wie z. B. TV, Smartphone, Tablet, etc. verwendet werden. Erhältlich in unserem Shop für € 3,99.

Fiete Moorfrosch, das Maskottchen der Stadtwerke Celle

Wir haben vom Chef Thomas Edathy folgende Informationen erhalten:
Im viele hundert Hektar großen Wasserschutzgebiet der Stadtwerke Celle im nördlichen Bereich von Celle leben neben Wildschweinen, Fischottern, Rehen, Wölfen und vielen Wasservögeln im 16 Hektar großen Bereich der Teiche des Henneckenmoors auch die folgenden drei europäisch geschützten Arten:

- Große Moosjungfer (Leucorrhinia pectoralis),
- Kammmolch (Triturus cristatus) und
- Moorfrosch (Rana arvalis)
Abb. 1: Große Moosjungfer (Quelle: www.wikipedia.de)


Für die Große Moosjungfer, eine Libellenart wurden Uferbereiche gelichtet, damit die Libellen dort laichen und schlüpfen können.

Die Amphibien (Kammmolch und Moorfrosch) konnten sich in der Vergangenheit gegen die vielen Fische in den Teichanlagen schlechter durchsetzen. Nun sorgen die Stadtwerke Celle in enger Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Celle dafür, den Moorfröschen und Kammmolchen ideale Bedingungen zu bieten.

Abb. 2: Kammmolch (Foto: Thorsten Schönbrodt)

Abb. 3: Moorfrosch (Quelle: https://feldherpetologie.de/)

Durch den Landschaftswart der Stadtwerke Celle werden in jedem Winter einige Teiche trockengelegt und das Wasser genau dann angestaut, wenn die Amphibien kommen und Laich ablegen wollen.

Des Weiteren sorgen die Stadtwerke auch für die Pflege der Uferbereiche (Entfernung von Aufkommen zu dichter Schilfbestände und von Gehölzen).

So sorgen die Stadtwerke jedes Jahr dafür, dass Fiete der Moorfrosch und seine Artgenossen sich auch richtig wohlfühlen und vermehren.

Der Moorfrosch (Rana arvalis) lebt hauptsächlich in Gebieten mit hohem Grundwasserstand oder staunassen Flächen. Seine bevorzugten Laichgewässer sind meso- bis dystroph. Die bevorzugten Landhabitate sind Sumpfwiesen und Flachmoore sowie Au und Bruchwälder. Der Moorfrosch ist sowohl tagsüber als auch nachts aktiv. Als Verstecke werden Binsen- oder Grasbulten und ähnliche Sicht-, Wind- und Sonnenschutz bietende Strukturen genutzt. Für die Überwinterung werden frostfreie Verstecke an Land aufgesucht, in die sich die Tiere eingraben. Jungtiere halten sich nach ihrer Metamorphose oft noch wochenlang am Ufer ihres Geburtsgewässers auf, ehe sie auswandern.

Adulte Moorfrösche halten sich auch in den Sommermonaten gern in unmittelbarer Nähe der Laichgewässer auf und suchen ab und zu das Uferwasser auf. Jungtiere wandern dabei häufig weiter von den Laichhabitaten weg (bis zu 1.000 m) als die adulten Tiere (bis 500 m).

Der Moorfrosch gilt landes- und bundesweit als gefährdet. Die Art wird im Anhang IV der FFH-Richtlinie geführt und ist demnach streng geschützt. Der Erhaltungszustand in der atlantischen Region wird landesweit als schlecht, bundesweit als unzureichend eingestuft. Aufgrund der Verbreitung der Art ist Deutschland im besonderen Maße für hochgradig isolierte Vorposten verantwortlich. Der Moorfrosch gehört zu den Arten mit Priorität für Erhaltungs- und Entwicklungsmaßnahmen in Niedersachsen.

Abb. 4: Teichanlagen Henneckenmoor mit Vorkommen des Moorfroschs.

 

 

Aus dem Alltag eines Maskottchens:

Andreas Glück schlüpft in die Haut von Fiete.
Herr Glück, was ist das Besondere an Ihrem Job als Maskottchen?
Ich komme mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen, vor allem mit
Kindern. Das macht unheimlichen Spaß, weil mich jeder einmal drücken und ein Selfie mit mir haben möchte – sogar die Erwachsenen. Als Fiete verbreite ich stets gute Laune und mache gern mal ein Späßchen mit den Fiete-Fans.

Auf was für Veranstaltungen tritt Fiete auf?
Bei Stadtfesten, Sportereignissen oder Stadtwerke-Events. Ob Tore beim Handball und Fußball schießen oder die Hüften beim Tanzen schwingen, Fiete ist viel in Bewegung. Das ist bei den großen Füßen, dem schweren Kostüm und der Wärme im Inneren nicht immer einfach. Immerhin ist Fiete knapp 2,20 Meter hoch. Unterm Türrahmen muss ich mich hindurch bücken.

Wie kamen Sie dazu, sich in Fiete zu verwandeln?
Zunächst habe ich als Aushilfe für Promotion-Aktionen angefangen. Als ich hörte, dass es ein Maskottchen geben wird, war ich sofort bereit, diese Rolle zu übernehmen. Die Termine von Fiete sind häufig in den Abendstunden oder am Wochenende. Das lässt sich gut mit meinem Hauptberuf vereinbaren.

Wofür steht Fiete in Ihren Augen?
Fiete steht ganz klar für die Stadtwerke Celle beziehungsweise für Strom und Gas von den Stadtwerken. Er wird erkannt, ist sehr beliebt und durch ihn werden auch die Stadtwerke bei Veranstaltungen positiv wahrgenommen. Meine Auftritte als Fiete sind jedes Mal anders, das macht es besonders spannend und abwechslungsreich.

Ihr habt gewählt. Im nächsten Newsletter präsentieren wir den Sieger-Aufkleber . Eines kann ich jetzt schon verraten: Mein Favorit landete auf dem Bronzeplatz. Immerhin. Dritter Platz von dreien….

Wir geben Gas: Das ging nun richtig zackig. Schon in der kommenden Woche können auf dem Platz Gasflaschen getauscht werden.


Der Blick in den Kochtopf:
Die Rathaus-Cafeteria hat für euch unter anderem im Kochtopf: Eine Nudelaktion. Von Pennette Rigate über Spaghetti "Bolognese", Bandnudeln, Muschelnudeln bis Schleifennudeln, natürlich mit umfangreichem „Zubehör“ für leckere € 4,50.
Bitte den Aushang im Kassenhäuschen beachten. Guten Appetit.

Bleibt oder werdet gesund, das wünschen
Wieland und das Team vom Stellplatz.

Zurück